Psyhologische Praxis - Mechthild Köster
245555

Lassen Sie sich unterstützen bei der
Bewältigung Ihrer Ängste und Paniksituationen


...mit den Methoden der Energetischen Psychotherapie und Beratung – unkompliziert und kurzfristig bei bleibenden Ergebnissen.

Sie erleben:
 
  • Panikattacken, besonders körperlich erlebte, extreme Angstsituationen „aus heiterem Himmel“
  • unüberwindbare Ängste vor bestimmten Situationen oder Objekten.

 

Sie haben:

 

  • Angst vorm Fliegen
  • Angst in beengten Räumen
  • Angst vor Prüfungen
  • Angst vor bestimmten Tieren
  • Angst in großer Höhe
  • Angst vor öffentlichem Sprechen
  • Angst vor anderen Menschen.
 
Sie verspüren:
 
  • unkontrollierbare Sorgen und Befürchtungen
  • Zwangsgedanken
  • ein Vermeidungsverhalten von Unsicherheit und Angstzuständen.
Ängste können Sie als Betroffene(n) extrem verunsichern und beunruhigen. Auffällig an allen Formen von Angststörungen, Phobien und Panikattacken ist, dass es sich um eine unbegründete, unrealistische Angst handelt.

Allgemein ist Angst eine sehr gesunde Reaktion auf gefährliche und lebensbedrohliche Situationen. Als Betroffene(r) wissen Sie, dass Ihre Angst irreal ist, Sie können aber bewusst keine Änderung herbeiführen. Die Strategie zum besseren Umgang mit der Angst bezieht sich auf den Versuch, die Situation zu vermeiden, bei der die Angst auftritt – bei oft extremer Lebenseinschränkung.   Die Behandlung von Angstzuständen mit den Methoden der Energetischen Psychotherapie zeigt außerordentliche und anhaltende Erfolge. Auch wenn die Erfolge bei einer generalisierten Angststörung nicht im Rahmen einer Sitzung zu bewältigen sind und „Schicht für Schicht“ im „Zwiebelverfahren“ abgetragen werden müssen, reduzieren sich die Angstzustände mehr und mehr, bis sie vollkommen verschwinden. Das ist wirklich ernorm, verglichen mit den Symptomen, die jeder Mensch, der unter Ängsten leidet, ertragen muss!

So entstehen Ängste nach den Vorstellungen der Energetischen Psychologie
In der Energetischen Psychologie sieht man die Ursachen emotionaler Probleme nicht nur im kognitiven und körperlichen Bereich begründet, sondern versteht sie als eine Störung im individuellen Energiesystem des Menschen. [mehr]

Wie ist es möglich, Ängste erfolgreich zu behandeln?
Ist das Energiesystem des Menschen geschwächt und die entsprechenden Symptome sind sicht- und fühlbar, werden die blockierten Meridiane diagnostiziert und, ähnlich wie bei der Akupunktur, Behandlungspunkte individuell gesucht. [mehr]

Bedeutsame Nebenwirkungen der Energetischen Psychotherapie
Sind die Blockaden erst mal gelöst und die einschränkenden Glaubensmuster von z. B. „Ich verdiene es, nur unglücklich zu sein!“ auf „Ich verdiene es, glücklich zu sein!“ orientiert, verbessern und entspannen sich auch Randerscheinungen der behandelten Thematik, ohne dass sie besonders einbezogen werden, wie z. B. eine Verbesserung des Selbstwertgefühls, eine größere Fähigkeit zur Entspannung, zunehmende Sicherheiten im Gefühls- und Interessensausdruck und ein allgemein höheres Energiepotenzial.
[mehr]


Energetische Psychotherapie nach Dr. phil. Fred Gallo
Die Energetische Psychotherapie nach F. Gallo zählt mit der Begründung von Energy Diagnostic & Treatment Methods (EDxTM) zu einer der weltweit effektivsten Kurzzeittherapien. [mehr]


Behandlungsablauf in der Energetischen Psychotherapie mit EDxTM
Zu Beginn der Behandlung wird das zu behandelnde Thema eingegrenzt und visuell im Erleben des Klienten aktiviert. Das belastende Thema wird über verschiedene Sinnskanäle aktiviert, es wird jedoch nicht intensiv wiederbelebt. [mehr]

Welche theoretischen Hintergründe hat die Energetische Psychotherapie?
Vor etwa 5.000 Jahren wurde in China das körpereigene Energiesystem der Meridiane entdeckt. Einige 1.000 Jahre vorher entstand in Indien ein ähnliches Vorstellungs- und Behandlungssystem, es gibt Hinweise auf ähnliche System in Ägypten und wahrscheinlich sogar im europäischen Bereich. Man fand bei der Entdeckung der Eismumie, dem „Ötzi“, Tätowierungen auf Akupunkturpunkten und Meridianen. [mehr]

Die Entwicklung der Methoden der Energetischen Psychotherapie und eine Patientin namens Mary
Die ersten Erfahrungen mit der heute als Energetische Psychologie bezeichneten Therapie wurden besonders in der Zeit von 1960 bis 1990 gemacht. Der amerikanische Chiropraktiker, George Goodheart, behandelte seine Patienten zum ersten Mal durch Klopfen auf bestimmte Punkte auf den Meridianen, um Schmerzen zu beeinflussen. [mehr]

Empirische Forschungen und systematische Beobachtungen zur Wirksamkeit der Energetischen Psychotherapie  
Therapeuten, Klienten und Patienten sind natürlich zunächst skeptisch, wenn lang andauernde Probleme und extreme Symptome durch „seltsame“ Methoden behandelt werden. [mehr]

Behandlungsablauf in der Energetischen Psychotherapie / Wie funktioniert die Behandlung?  
Zu Beginn der Behandlung wird das zu behandelnde Thema eingegrenzt und visuell im Erleben des Klienten aktiviert. [mehr]

 
 
 


...bei Ängsten und
Paniksituationen [mehr]

...bei Stress- und Burnout
[mehr]

...bei Depressionen u.
Niedergeschlagenheit
[mehr]

...bei Traumata und
belastenden
Erinnerungen [mehr]